Wie kann ich meine Wohnung bei Pflegebedürftigkeit anpassen?
antwort


Mitunter scheint der Verbleib in der eigenen Wohnung zu scheitern, weil die baulichen Voraussetzungen dagegen sprechen.

Was viele nicht wissen: Die Pflegeversicherung unterstützt den notwendigen Umbau einer Wohnung. Dazu zählen z.B. der Einbau einer ebenerdigen Dusche oder die Verbreiterung von Türen, damit ein Rollator oder Rollstuhl hindurch passt.

Für diese „Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes“ stellt die Pflegekasse bis zu 4.000,- Euro zur Verfügung.

Zudem können Sie auch technische Pflegehilfsmittel (z.B. Pflegebett, Rollator oder Badewannen-Lifter) zuzahlungsfrei über Ihre Pflegekasse beantragen.

Oftmals sind es auch kleine Dinge, Tipps und Tricks, die einem das Leben im Alter erleichtern können.

Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne.

Zurück zur Übersicht